Das Fell Pony

Seit Jahrhunderten durchstreifen Fell Ponys die Hügel und Hochmoore des englischen Nordens, eine robuste, einheimische Rasse mit ausgesprochen gutem Temperament und hoher Intelligenz. Als vielseitige Reit- und Fahr-Ponys erfüllen sie vielfältige Aufgaben: ihr Kaliber macht sie für Erwachsene, ihre Grösse für erfahrene Kinder geeignet. Die Leichtrittigkeit und der schnelle Schritt gepaart mit grosser Trittsicherheit in rauhem, unebenen Gelände machen das Fell zu einem vielseitig verwendbares Reitpony. Fells finden Verwendung im Freizeitreiten, im Jagdreiten und beim Springen, bei Langstreckenritten, im Fahrsport, bei Pony Shows und in der Landwirtschaft: "Es gibt keinen falschen Job für ein Fell."

Sie reproduzieren sich mit großer Typ-Treue. Nicht grösser als 142,2 cm kommen sie als Rappen, Torfbraune, Braune oder Schimmel vor. Ein Stern und /oder weiß an oder unterhalb des Fesselkopfgelenkes des Hinterfusses ist akzeptiert. Der kleine, gut geformte Kopf ist gut aufgesetzt und verjüngt sich von der breiten Stirn hin zu den weiten Nüstern; die Augen sind auffallend, strahlend, sanft und vermitteln den Eindruck von Intelligenz. Die Ohren sind klein und gut geformt. Kehle und Kiefer sind fein, ohne Anzeichen von Grobheit. Der Hals ist von gut proportionierter Länge und gibt dem Reiter durch seinen Aufsatz das Gefühl, "viel vor sich zu haben." Die Schulter ist am Widerrist weder zu fein noch zu schwer, das Schulterblatt lang mit gut entwickelter Muskulatur. Der Rücken ist kräftig, kurz und gut geschlossen, die Lenden sind muskulös, der Körper ist rumpfig und rundrippig mit reichlich Herzraum; die Hinterhand ist quadratisch und kräftig mit gut angesetztem Schweif. Die runden, offenen Hufe sind wohlgeformt mit blauem Horn; die Fessel schräg, aber nicht zu lang. Die Vorderbeine sind gerade, muskulös, die Ellbogenfreiheit nicht eingeschränkt. Das Vorderfusswurzelgelenk ist gut geformt, die flache Röhre ist kurz und sehr kräftig (Umfang zumindest 20 cm). Die Hinterbeine zeigen muskulöse Ober- und Unterschenkel, die Sprunggelenke sind klar geschnitten, die Knochen unterhalb der Gelenke kräftig. Die Hinterbeine sind weder kuhhessig noch fassbeinig. Der üppige (feine, nicht rauhe) Kötenbehang, mit Ausnahme des Behanges der Fesselköpfe, kann im Sommer teilweise abgeworfen werden. Mähne und Schweif bleiben ungetrimmt. Der Schritt ist energisch und korrekt, der Trab mit guter Aktion des Vorderfusswurzelgelenkes und des Sprunggelenkes balanciert; die Bewegung kommt aus der Schulter, die Sprunggelenke werden deutlich gebeugt, die Hinterbeine weder zu breit noch zu eng geführt. Viel Gang und Ausdauer, die Hinterbeine werden gut untergesetzt.

Fell Ponys werden lebhaft, aufmerksam und von eisenharter Konstitution gewünscht, zeigen die für Ponys typischen Charakteristika und die unverwechselbare Erscheinung des harten Bergponys.

Rassestandard Fell Pony

Der Rassestandard des Fell Pony, eine Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche (2018)


Der nachfolgende Text ist die Beschreibung des Fell Pony und dessen Beurteilungspunkteskala akzeptiert durch die Fell Pony Society. Es darf keine Änderung der Beschreibung und der Punkteskala vorgenommen werden, außer, wenn die Hauptversammlung der Fell Pony Society es mit seinen Mitgliedern in einer außerordentlichen Sitzung beschließt.

Größe:

Nicht über 14 hands (142,2cm)

Farbe und Abzeichen:

Es gibt Rappen, Schwarzbraune, Braune und Schimmel; ausgeschlossen von der Zucht sind Füchse und Schecken. Ein Stern (kleine Abzeichen) und/oder kleine weiße Stellen oberhalb des Kronenrands und unterhalb des Fesselgelenks an der Hinterhand sind akzeptabel. Ponys mit einem Übermaß an weißen Abzeichen sind unerwünscht, dürfen aber registriert werden.

Kopf:

Klein, wohlgeformter Kopf mit klar geschnittenem Umriss, gut aufgesetzt mit breiter Stirn, der sich zu den Nüstern hin verjüngt.

Nüstern:

Groß, nach außen verbreitert

Augen:

Auffallend, strahlend, sanft und intelligent.

Ohren:

Akkurat aufgesetzt, wohlgeformt und klein.

Hals und Kiefer:

Gut geformt; weder grober Unterhals, noch kehlig.

Hals:

Gut proportionierte Länge (im Verhältnis zur Körperlänge), genügend Ganaschenfreiheit und ausreichend für eine gute Zügelführung; kräftig, aber nicht zu massig, ein moderater Kamm bei Hengsten.

Schultern:

Wichtiges Merkmal, gut angesetzt und schräg; nicht zu fein am Widerrist und nicht zu bepackt am Buggelenk; das Schulterblatt lang mit gut entwickelter Muskulatur.

Körperbau:

Kräftiger, gut geformter Rücken; kurz und gut geschlossen; gut bemuskelte Lendenpartie; tiefer Rumpf, ausgeprägter Rippenbogen; rundrippig von der Schulter bis zu den Flanken. Die Hinterhand quadratisch, kräftig und muskulös mit gut angesetztem Schweif.

Hufe und Gliedmaßen:

Hufe rund, gut geformt, offen, mit charakteristischem blauen Horn. Vorderbeine gerade, gut bemuskelt, korrekter Stand; die Ellenbogenfreiheit nicht eingeschränkt. Schräge, nicht zu lange Fesseln. Kräftige, gut geformte Vorderfußwurzelgelenke. Die flache Röhre ist kurz und sehr kräftig, mit einem Mindestumfang von 8 inches / 20 cm (nach Abschluss des Wachstums).

Hinterhand:

Ober- und Unterschenkel gut bemuskelt; die Sprunggelenke sind klar geschnitten und gut geformt, kräftige Knochen unterhalb der Gelenke, weder kuhhessig, noch fassbeinig.

Mähne, Schweif und Kötenbehang:

Ü ppiger feiner Kötenbehang (raues Haar unerwünscht); Der Behang kann, ausgenommen der Haare des Fesselkopfes, im Sommer abgeworfen werden (fehlt). Mähne und Schweif bleiben ungetrimmt.

Bewegung:

Der Schritt energisch, taktrein und trittsicher. Der Trab im Ganzen harmonisch und gut ausbalanciert, mit guter Aktion des Vorderfußwurzelgelenks und des Sprunggelenks. Die Bewegung kommt aus der Schulter. Die Sprunggelenke werden deutlich gebeugt. Die Hinterbeine werden weder zu weit noch zu eng geführt (gerade Linie ohne seitliche Abweichung). Viel Gang und Ausdauer mit deutlich untergreifender Hinterhand.

Rassetyp / Allgemeine Merkmale:

Das Fell Pony ist insgesamt eine lebhafte, aufmerksame Ponyerscheinung mit kräftigen Knochen und eisenharter Konstitution, und besitzt alle Merkmale, die es unmissverständlich als hartes, widerstandsfähiges Bergpony ausweisen.

Punkteskala:

Größe und Farbe
5
Kopf, Nüstern, Augen, Ohren, Hals / Kiefer und Nacken
10
Schultern
15
Korpus
20
Füße, Beine und Gelenke und Hinterbeine
25
Aktion
25
Rassetyp / Allgemeine Merkmale 100

Society Office:

Bank House, Boroughgate, Appleby, Cumbria CA16 6XF. Tel/Fax: 017683 53100, Email: secretary@fellponysociety.org.uk
To phone a UK number from overseas, replace the leading 0 with +44

The office is manned Monday to Thursday. You can leave a voice message or send an email to secretary@fellponysociety.org.uk if the Secretary is unavailable. Visitors will only be seen by appointment.

Return to About Fell Ponies